Alle waren ganz gespannt, als verkündet wurde, dass am 22.11.2017 der erste Azubiausflug für die INTERTEC-Azubis stattfinden soll. Wohin? Das blieb erstmal ein Geheimnis!

Treffpunkt war um 07:15 Uhr im Eingangsbereich im blauen Haus – dann ging es los nach Vohburg zu MERO. Eingeladen wurden wir von einem ehemaligen INTERTEC-Mitarbeiter, der uns herzlich empfangen hat. Der erste Tagesordnungspunkt hieß Begrüßung und Frühstück – so kann ein Arbeitstag beginnen!

Nach der Firmenvorstellung wurden wir einmal quer über das Gelände geführt und mit reichlich Input gefüttert. Das Highlight? Ein kleiner Kontest „Wer findet die meisten INTERTEC-Schutzkästen auf dem MERO-Gelände?“. Die Antwort? Unzählige!

Ziel war es, dass unsere Azubis und Ausbilder sehen, wie es nach der Produktion und dem Verkauf unserer Produkte  weitergeht. In der Theorie wissen wir das alle – Die Kästen schützen Messinstrumente in Industrie- oder Chemiefabriken. Wie das in der Realität aussieht, wissen wir nun auch und können uns so noch besser auf die Kundenwünsche  einstellen.

Gegen Mittag war der Rundgang vorbei und ein Gruppenbild soll den Nachmittag abrunden und in Erinnerung halten.

Aber der Tag war noch nicht vorbei! Nächstes Ziel war das BBW in Abensberg.

Dort wurden wir als erstes mit einem ordentlichen Mittagessen empfangen. Die anschließende Führung durch die Ausbildungsabteilungen und die Wohnblöcke war sehr interessant – das Konzept des BBW ist sehr gut durchdacht und klar strukturiert! Für unsere Azubis war das eine ganz neue Erfahrung – auch so kann eine Ausbildung ablaufen. Weg von Zuhause mit einem genau vorgegebenen Tagesplan, aber genau das ist es, was die Jugendlichen des BBW brauchen  um ihre  Ausbildung zu absolvieren und einen guten Start ins Berufsleben zu bekommen.

Back @ INTERTEC waren alle begeistert von unserem ersten Azubiausflug und die Frage „Wann fahren wir denn das nächste Mal weg und wohin?“ ließ nicht lange auf sich warten…

 

 

Unsere Verbände

Unsere Zertifizierungen